23. Juli 2024
2023CRIMEFANTASY | MYSTERYLESEPROBEN

Engel unter Mordverdacht | Leseprobe

Für den heutigen Samstag-Vormittag gibt es eine Leseprobe aus einem erst kürzlich erschienen queeren Fantasyroman, welcher auch für den diesjährigen WSQ-COMMUNITY-AWARD in die Vorauswahlen gewählt wurde: ›Engel unter Mordverdacht‹. Es handelt sich dabei um den ersten Teil der Reihe ›Quin Angel‹ von C.N. Stance. 

Klappentext:
Ihr könnt mich Quin nennen. Als Engel im Himmel habe ich versagt, also treibe ich mich in den verschiedenen Epochen der Erde herum, um mich mit Menschen sämtlicher Geschlechter zu vergnügen. Im Chicago der 1930er war es eigentlich ganz gemütlich, bis ich eines Tages neben der blutigen Leiche meines Geliebten aufgewacht bin. Jetzt wollen mir nicht nur die Cops an die Wäsche, sondern auch die hiesigen Gangster. Aber ich bin zu stur – und zu wütend! –, um mich einfach aus dem Staub zu machen. Ich muss herausfinden, wer den Mord begangen hat: Der Dinerbesitzer mit Spielschulden, der schöne Kellner, der Gangsterboss oder doch die eifersüchtige Ex-Freundin? Außerdem sollte ich schnellstens klären, ob ich dem fluchenden Dämon, der in einem Meerschweinchenkörper gefangen ist, tatsächlich vertrauen kann. Das wäre alles bedeutend einfacher, wenn ich endlich eine Zigarette in die Finger bekäme …
___________________
© C.N. Stance

C.N. Stance schrieb uns dazu:
»Meine Liebe zu klassischen Hardboiled Krimis von Dashiell Hammet und Raymond Chandler haben mich zum Schreiben von „Engel unter Mordverdacht“ animiert – einem Genremix aus Urban Fantasy und Hardboiled Krimi. Ich mochte den ruppigen, rauchenden Privatdetektiv, der in farbenfrohen Metaphern spricht, auch wenn seine Welt eher schwarz-weiß wirkt. In der einen Hand einen Scotch, in der anderen eine Femme Fatale, die vermutlich ein unschönes Ende finden wird.
Allerdings fehlte mir in den meisten dieser Krimis etwas. Der Humor und die Queerness. Ich wollte versuchen diesem Genre einen Twist zu verleihen, aber ihm dennoch treu zu bleiben. So ist Quin entstanden – ein geschlechtsloser, pansexueller Engel mit aufbrausendem Temperament und der Fähigkeit durch die Zeit zu reisen. Auch mit dabei: Ein dämonisches Meerschweinchen mit wienerischem Akzent und ungehobelten Manieren.
Quin liebt den Genuss, ob es Alkohol, Essen, Zigaretten oder Sex ist. Dass xier keine Geschlechtsteile hat, stört dabei wenig – ein Engel muss nur etwas kreativ sein.
In diesem Kapitel erholt sich Quin gerade von der Flucht aus dem Jahr 1935, wo der Engel neben der ermordeten Leiche xieses Geliebten Rick aufgewacht war und gerade noch den Cops entkommen konnte. Quin ist ins Jahr 2015 zeitgereist und geht ins Kino, um nachzudenken …«

Wer nun neugierig auf den ›pansexuellen Engel mit dem aufbrausendem Temperament‹ geworden ist, der kann hier einen Leseeinblick in den ersten Band erhalten. Wir wünschen gute Unterhaltung und bedanken uns bei C.N. Stance für den freundlichen Kontakt, die Einsendung der Leseprobe und wünschen viel Erfolg mit dem Auftakt der Reihe, als auch bei den Wahlen zum WSQ-COMMUNITY-AWARD 2023! ^^

© Cover: C.N. Stance
© Hintergrund von Annie Spratt | Unsplash