Aurelian | Leseprobe

Vor ein paar Wochen haben wir  Euch in einem neuen Autoren-Katalogprofil das queere Autorenduo Yuki Stern und Gabriel Elias – kurz: Yukijah vorgestellt. Heute wollen wir uns der letzten Neuerscheinung  der beiden widmen. Zu ihrer Light Novel ›Aurelian – Hilfe mein Verlobter ist ein Tsundere und noch dazu meine beste Waffe?!‹, haben sie uns eine Leseprobe zugesandt, die wir Euch an diesem Morgen gerne präsentieren wollen. Eingeordnet kann der Roman in die Genre der Gay Romance, Queer Fantasy, Abenteuer und Young Adult werden. Als Themen wurden von dem Autorenpaar Meermänner und Unterwasserwelt angegeben.

Klappentext:
„Dieses Mal muss es klappen!“
Prinz Aurelian von Aquenos ist aufgeregt.
Die Angst hat den jungen Meermann fast gänzlich aufgezehrt und wenn ihm die Beschwörung einer magischen Waffe wieder nicht gelingt, wird er sich in ein Monster verwandeln. Nur gut, dass dieses Mal die höchste, die hundertprozentige Vereinigung mit einer Waffe tatsächlich glückt.
Als seine Mutter, Königin von Aquenos, davon erfährt, wird Aurelian obendrein gleich verlobt:
Mit Kayron, dem Schwertmeister von dem Königinnenreich Goldträne.
Die Verlobung soll das angespannte Verhältnis zwischen den beiden Fischwesenreichen verbessern und deshalb sind Aurelian und Kayron gezwungen, sich allmählich aneinander zu gewöhnen.
Aurelian hat damit kein Problem.
Kayron jedoch umso mehr.
Ob sie als Team funktionieren, wird sich beim bevorstehenden Turnier und den folgenden Ereignissen zeigen. Dies sind die Abenteuer des Prinzen Aurelian und seiner Waffe Kayron.

In der Welt Aurelians verzehrt die Angst die Herzen der Wesen und verwandelt all jene, die kein passendes, magisches Instrument beschwören können, mit dem fünfundzwanzigsten Lebensjahr in Angstdiener. Diese sind nur auf das verschlingen der Herzen geeicht. Die Wesen lernten damit umzugehen, aber dennoch stellt die Angst eine ständige, stille Bedrohung dar.
______________________________
© Yukijah

»In der EBook Version gibt es im Unterschied zum Taschenbuch keine Illustrationen, weil diese den Text verschoben und schlechter lesbar gemacht hätten. Wer das volle Potential des Buches erleben will, ist mit dem Taschenbuch besser bedient. Der schriftstellerische Inhalt des Buches ist in beiden Versionen identisch.«

Wer nun neugierig geworden ist, dem wünschen wir gute Unterhaltung mit Aurelian. ^^

© Cover: Yuki Stern und Gabriel Elias
© Hintergrund von Annie Spratt | Unsplash