25. Juni 2024

Vaelis Vaughan

Wer Bücher liest, schaut in die Welt und nicht nur bis zum Zaun.«

Einfach genau das schreiben, was man selbst schon immer lesen wollte – ja, so könnte man meine Ambition wohl am ehesten zusammenfassen. Selbst als Kind und Jugendliche war ich nie besonders Bildschirm affin. Ich hatte (zum Glück) keinen Fernseher in meinem Zimmer und versank stattdessen lieber jeden Tag über Stunden hinweg in Büchern. Wenn das Wetter mitspielte, ging ich mit meinem damaligen Hund nach der Schule raus in den Wald, suchte mir eine schöne Lichtung und verbrachte dort, auf einer Decke, meine gesamte Freizeit mit Skizzenblock, Notizheft und einem Buch. Das Lesen war meine Flucht aus der Realität, meine Inspiration zum Zeichnen und bedeutete mir sehr, sehr viel. Aber irgendetwas hat immer gefehlt. Ich erinnere mich noch gut an die Zeit, als ich anfing die Dinge, die ich in den Geschichten vermisste, selbst zu schreiben. So entstanden kleine Extraszenen und sogar ganze Side-Storys, die man heute wohl am ehesten als Fanfictions betiteln würde.

Nach einer Weile machte es immer mehr Spaß, mir eigene Storys auszudenken, als fertige zu lesen, und so wurden aus Comics & Mangas schließlich illustrierte Minigeschichten und später Romane.
Dank meiner exzessiven Liebe zur Kunst bekam ich 2004 einen der wenigen Studienplätze für mein absolutes Wunschfach: Freie Malerei. In den Studienjahren hielt ich mich mit Nebenjobs über Wasser, engagierte mich zu der Zeit aber auch schon für die Tierschutzorganisation PETA als Aktivistin und organisierte eine Not-Pflegestelle.

»Ich liebe alle Facetten! Die Auseinandersetzung mit schwierigen oder kontroversen Themen reizt mich besonders.«
Wir schreiben queer
Netzwerk queer-schreibender Autor*innen

Infolgedessen lebten irgendwann 6 Frettchen, 2 Katzen und ein irischer Wolfshund in meinem kleinen Refugium. 2007 beendete ich mit dem Bachelor of Arts das Studium und wagte den Schritt in die Selbstständigkeit – als Illustratorin. Parallel dazu arbeitete ich einige Jahre auch in anderen Bereichen, da es mir zu dieser Zeit leider noch nicht möglich war, den Lebensunterhalt für meine Tiere und mich ausschließlich vom Künstlerdasein zu finanzieren.

Lange Zeit habe ich nur für mich geschrieben. Die ersten Leser meiner Geschichten waren mein Bruder, mein damals bester Freund sowie eine gute Freundin. Mein Bruder schreibt ebenfalls. Er begann damit im Alter von 12 und Jahre später halfen wir uns gegenseitig über Schreiblöcher hinweg und tauschten Ideen aus. Bis heute pflegen wir diese kreative Verbindung zueinander. Als ich 2015 schwanger wurde und nicht mehr arbeiten gehen konnte, beschlossen wir, eines unserer gemeinsam geschriebenen Bücher zu veröffentlichen. Bis 2021 schrieben wir als Co-Autoren zusammen, doch dabei hielt ich mich lieber im Hintergrund. 

Da sich die private und berufliche Situation meines Bruders jedoch grundlegend verändert hat und er nur noch selten zum Schreiben kommt, veröffentliche ich seitdem auch als Vaelis Vaughan allein. Bis heute bin ich kein Mensch, der im Rampenlicht stehen möchte oder gerne auf Massenveranstaltungen wie Messen geht. Auch Social-Media-Plattformen nutze ich nur zeitlich begrenzt. Ich mag persönliche Gespräche im kleinen Rahmen lieber und bin nach wie vor ein naturverbundener Mensch, der den Wald einer Stadt immer vorzieht.

Tja, was gäbe es sonst noch zu sagen? Vielleicht, in welchem Bereich ich am liebsten schreibe :] Leider kann ich mich da wirklich nicht festlegen. Bei mir findest du deshalb außergewöhnliche, mitreißende und authentische Geschichten verschiedener Genre, die du so schnell nicht mehr vergessen wirst: Fantasy, (Dark) Romance, Historical, Thriller, Dystopien und locker fluffige Sachen für zwischendurch. Von abgedreht, skurril und witzig bis hin zu düster, heiß und geheimnisvoll – Ich liebe alle Facetten! Die Auseinandersetzung mit schwierigen oder kontroversen Themen reizt mich besonders.

Inzwischen habe ich mich – vermutlich auch durch das Schreiben meiner Geschichten – als Künstlerin in erster Linie auf Porträtmalerei und Character-Design spezialisiert, d.h. auf das Entwerfen und Zeichnen von Personen und Tieren nach Fotovorlage oder aus der Fantasie heraus. Dabei variiere ich vom Comicstyle bis zu fotorealistischen Artworks. Ich liebe es, für meine eigenen Bücher, aber auch für die Werke anderer, Protagonisten auszuarbeiten, Gesichtern eine Seele zu geben, kleine Wesen zu erschaffen und den Moment einer Szene einzufangen.

Ich freue mich einfach über jede neue Herausforderung und jeden Tag, an dem ich meiner Kreativität auf verschiedensten Wegen weiterhin freien Lauf lassen dar.

Text & Bilder © Vaelis Vaughan;
mit freundlicher Genehmigung.
Unbezahlte Werbung.