Nathalie Kutscher

Das Licht der Welt erblickte ich in Oberhausen, einer der schöneren Ruhrpottstädte. Im Herzen fühle ich mich auch noch immer mit dem Ruhrgebiet verbunden, auch wenn ich schon lange nicht mehr dort lebe. Meinen ersten Roman schrieb ich in Island – wo mein Mann und ich drei Jahre lebten. 

Dort entstanden auch mehr als ein Dutzend Kurzgeschichten und anderes Geschreibsel. Ja, die Nächte sind dort im Winter sehr lang und man ist froh, wenn man etwas zu tun hat. Mittlerweile leben wir sehr glücklich auf dem Land in Mecklenburg Vorpommern.

Eigentlich wollte ich immer Thriller schreiben. Und/Oder Historie. Gut, mein erster Roman war ein Thriller, mein zweiter Historie, aber wie das Leben so spielt, kommt immer alles anders, als man denkt. Es blieb bei einem Thriller, hinzu kamen aber Romance, Dark Fantasy, ein Katzenbuch und Erotik. An queere Literatur war noch gar nicht zu denken. Nach mittlerweile 9 Jahren in der schreibenden Zunft, habe ich mir aber sozusagen die Hörner abgestoßen und mein Lieblingsgenre gefunden. Lesbian Romance.

Warum, weshalb, wieso? Liebe sollte keine Grenzen kennen, ganz einfach.

2017 begab ich mich auf Recherche zu einem völlig anderen Thema. Mordfälle im 19. Jhd. Irgendwie logisch, dass ich zufällig auf eine der ältesten, veröffentlichten Geschichten stieß, die von einer lesbischen Beziehung handelt, oder? Die Geschichte stammt aus dem Jahr 1890 und wurde von einer unbekannten deutschen Autorin geschrieben. Am nächsten Tag wuselte der Name Claire durch mein Hirn, am Abend begann ich, Claires Geschichte zu schreiben – zu finden im gleichnamigen Roman.

Doch einfache Romanzen sind mir zu wenig. Ich brauch Drama, interessante Entwicklungen und Hintergrundstorys. Claire ist historisch, angesiedelt in den 1920ziger Jahren und beinhaltet neben der Lovestory das Thema Frauenwahlrecht und die Emanzipation der Frauen.

»Liebe sollte keine Grenzen kennen, ganz einfach.«
Wir schreiben queer
Netzwerk queer-schreibender Autoren*

Im Moment arbeite ich an meinem 5. Roman im queeren Genre – diesmal gemischt mit Thrillerelementen.

Neben der Schreiberei bin ich stell. Verlagsleitung beim Telegonos-Verlag, wo ich für die Lektorate und Covergestaltung zuständig bin.

Bisher habe ich 20 Bücher und Novellen veröffentlicht.

Text & Bilder © Nathalie C. Kutscher;
mit freundlicher Genehmigung.
Unbezahlte Werbung.
Haftungsausschluss