Madison Clark

Dann möchte ich mich euch gerne vorstellen. Mein Name lautet Madison Clark. Geboren wurde ich im Herbst 1978 in der Nibelungenstadt Worms am Rhein.
Eines vorweg … ich bin ein totaler Bucherfreak.
In erster Linie schreibe ich selbst Romane, aber wenn meine Zeit es zulässt, dann verschlinge ich ein Fantasybuch nach dem anderen. Vor allem im Bereich Forgotten Realms, falls es jemand kennen sollte. Wenn nicht, kann ich euch die Bücher rund um die Welt Toril, die Dunkelelfen und insbesondere um Drizzt Do’Urden, den Söldnerführer Jarlaxle und meinem Lieblingsmeuchelmörder Artemis Enteri nur ans Herz legen. Ihr werdet nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil, die Bücher machen süchtig und ich gebe dieser Sucht nur zu gerne nach. Neben Fantasy mag ich auch alles Mystische, sowie Thriller und Horror.
Selbst schreiben tu ich im Genre Gay, bevorzugt Gay Romance mit viel Gefühl und Herzschmerz.
Laut diesem Motto sind inzwischen auch schon 4 Romane von mir erschienen.

• Angel’s Guardian (Gay Romance)
• Destiny Chains Band 1 (Gay Romance Drama)
• Destiny Chains Band 2 (Gay Romance Drama)
• Destiny Chains – Gesamtausgabe
• Bastard – Kurzroman (Gay Romance Drama)

Zum Schreiben bin ich über das Lesen gekommen. Hauptsächlich über die Fanfictions zu den Forgotten Realms. Und genau dort entdeckte ich meine erste Gay-Fanfiction. Ich habe sie förmlich verschlungen und konnte kaum das nächste Kapitel abwarten. Und am Ende sagte ich mir, warum versuchst du es nicht auch einmal. Kurzerhand schrieb ich tatsächlich meine erste Fanfiction mit meinen drei Lieblingsfiguren und sie fand Leser, die total begeistert waren. Dann folgten weitere, bis zu dem Tag, als ich mir sagte … warum erschaffst du nicht deine eigenen Charaktere.

»Mein Schreibplan ist lang und er wächst und wächst. Somit gehen mir die Ideen so schnell nicht aus.«
Wir schreiben queer
Netzwerk queer-schreibender Autoren*

Gesagt. Getan. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, worauf ich nicht näher eingehen möchte, wurde 2017 prompt aus einer romantischen Weihnachtsgeschichte mit dem Titel „Angel’s Guadian“ ein ganzes Buch. Dieses Buch dreht sich um insgesamt sechs Hauptcharaktere, die alle miteinander auf die eine oder andere Weise befreundet und verbunden sind. Der Dreh- und Angelpunkt ist mein Club BLACK DESIRE in London. Man kann dort in der Bar etwas trinken und andere Leute kennen lernen, aber auch die käufliche Liebe gibt es. Sean, der Clubbesitzer, ist wie ein Vater für alle, obwohl er mehr oder weniger selbst ins kalte Wasser geworfen wurde. Das ist einer der Gründe, warum er auch seine Freunde und Angestellten gut kennt und sie auch beschützt. Allen voran Angel. 

In diesem Buch findet man auch noch zwei weitere Kurzgeschichten, wobei nur eine wirklich die Bezeichnung „kurz“ verdient. Inzwischen steht auch fest, dass es bei dieser Geschichte weitergehen wird. Das heißt konkret … vier der Hauptcharaktere aus dem BLACK DESIRE werden ihre eigene Geschichte erhalten. Dabei geht es um die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.
Nach Angels Geschichte nahm ich die Geschichte in Angriff, die mich fast über ein ganzes Jahr verfolgt hat. Das Ergebnis ist „Destiny Chains“. Der Titel ist zugleich der Name der Band und es geht um viel mehr als nur Liebe, sondern auch über Freundschaft, Misstrauen, Intrigen, Homophobie und und und … aber vor allem auch, wie man mit alldem umgeht. Aber ich möchte euch nicht so viel verraten. Auf jeden Fall erwartet euch eine Achterbahn der Gefühle.
Im Jahr 2019 kam nun mein Kurzroman „Bastard“. Kurzroman aus dem Grund, weil ich zwei wirklich dämliche Unfälle hatte … zuerst den Ellenbogen gebrochen, danach gleich ein Kapselriss am Ringfinger … und die Heilung zog sich hin.

Aber dafür schreibe ich wieder und dieses Mal wird es eine Fantasygeschichte. Der Titel wird lauten „Burning Wings“ (Gay Romance Fantasy). Ganz nach dem Motto: Nichts ist so, wie es scheint. Eine Überraschung jagt die nächste. Geplant ist die Erscheinung für Ende 2019.
Aber es wird nicht bei „Burning Wings“ bleiben. Mein Schreibplan ist lang und er wächst und wächst. Somit gehen mir die Ideen so schnell nicht aus.
Und wenn ich nicht im Fantasybereich schreibe, sind es Dramen im Hier und Jetzt.
Ich sollte auch noch erwähnen, dass ich ebenfalls unter dem Pseudonym Jana Martens schreibe und bereits drei Romane im Bookshouse Verlag veröffentlicht habe. Zwei davon sind Gay Romance und eines davon eine Dystopie im Heterobereich. Die Titel lauten wie folgt …

• Verloren ohne dich (Gay Romance)
• In deinen Armen – Verraten und Verkauft (Gay Romance Thrill)
• Brennende Herzen – Dark River (Dystopie)

Wer mehr über mich als Person und/oder meine Romane wissen möchte, ich bin auf gleich auf mehreren sozialen Medien vertreten und besitze auch meine eigene Website.

Text & Bilder © Madison Clark;
mit freundlicher Genehmigung.
Unbezahlte Werbung.
Haftungsausschluss